Pädagogisches Konzept

Unsere Arbeit orientiert sich am „Qualitätsrahmen für Kindergarten und Vorschule an  Deutschen Schulen im Ausland“ sowie am Thüringer Bildungsplan. Dieser geht von den individuellen Bildungsansprüchen des Kindes aus.

Im Jahr 1840 wurde der erste Kindergarten der Welt in Bad Blankenburg eröffnet. Somit ist der Kindergarten eine Thüringer Erfindung.

Kindertageseinrichtungen wie auch unserer Kindergarten haben einen familienergänzenden Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag und ermöglichen Kindern Erfahrungen über den Familienrahmen hinaus.

Für jeden Bildungsbereich werden zentrale Schwerpunkte und Bildungsaufgaben gesetzt. Diese Bildungsbereiche sind:

  • Sprachliche und schriftsprachliche Bildung
  • Physische und psychische Gesundheitsbildung
  • Naturwissenschaftliche Bildung
  • Mathematische Bildung
  • Musikalische Bildung
  • Künstlerisch-ästhetische Bildung
  • Philosophisch-weltanschauliche Bildung
  • Religiöse Bildung
  • Medienbildung
  • Zivilgesellschaftliche Bildung

Wie auch in unseren Familien, zwischen den Geschwistern oder Cousins gibt es Altersunterschiede in den einzelnen Gruppen. Um den Alltag der Kinder so lebensnah wie möglich zu gestalten, arbeiten wir in altersgemischten Gruppen im teiloffenen Konzept.

Jedes Kind hat seinen festen Platz in seiner Stammgruppe. Dort feiert es gemeinsam mit den vertrauten Kindergartenfreunden seinen Geburtstag, und trifft sich täglich zum gemeinsamen Morgenkreis. Die pädagogischen Angebote finden teilweise in der Stammgruppe und teilweise gruppenübergreifend statt. In der Freispielzeit dürfen die Kinder auch die Spielbereiche in den anderen Gruppenräumen nutzen, Freunde besuchen oder einfach mal schauen, was die anderen Erzieher/innen anbieten.

Wir fördern damit die Entscheidungsfähigkeit, Selbständigkeit und Selbsttätigkeit der Kinder.

Sie finden sich dadurch schnell im ganzen Haus zurecht und lernen viele Spiel- und Lernmöglichkeiten kennen. Ihr Sozialverhalten wird geschult, da sie mit vielen unterschiedlichen Kindern und Erwachsenen in Kontakt kommen. Falls ein Kind aber die Nähe und Sicherheit seiner vertrauten Umgebung braucht, hat es dazu selbstverständlich die Möglichkeit, solange es sie benötigt.

Kinder lernen in allen Lebenssituationen. Dabei kommen alle Sinne zum Einsatz. Es nimmt aufmerksam und konzentriert sein Umfeld wahr, verbindet diese mit Bewegungen, mit Forschen, Handeln und Spielen.  Das kindliche Spiel ist die Haupttätigkeit im Alltag der Kinder Unsere Aufgabe als pädagogische Fachkräfte ist wahrzunehmen, was die Kinder bewegt und wie sie dies in ihrem Spiel ausdrücken. Wir nehmen an den Entdeckungen der Kinder teil und geben Impulse zum vertieften Spiel. Das Beobachten, Reflektieren und Dokumentieren erschließt uns die Themen der Kinder und die Möglichkeit den Lern-und Bildungsprozess individuell zu unterstützen.

Selbstbildungsprozesse spielen eine maßgebliche Rolle in der kindlichen Entwicklung. Damit sie ihr Bild von der Welt formen können, benötigen sie Gelegenheiten, Unterstützung und ergänzende Impulse.  Eigenständig gefundene Lösungen bringen Erfolgserlebnisse, die in positive Energie vom Kind ausgestrahlt wird. Diese positive Lernhaltung prägt über das Kindergartenalter hinaus.

Wir nehmen die Kinder ernst, begleiten und unterstützen sie zu selbstbestimmten Individuen heranzuwachsen.

 

News

Weihnachtsbasar
Verpassen sie nicht unseren traditionellen Weihnachtsbasar am 1. Dezember
Von 10.00 -17.00 Uhr, 11.00 Uhr offizielle Eröffnung


German Charity Christmas Bazaar
Don't miss our traditional Christmas bazaar on December 1st.
From 10.00 -17.00 o'clock, 11.00 o'clock official opening

Kalender

December 2019
S M T W T F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
All Right Reserved. German Embassy School © 2014 Website Design Yesakor Technology.