Bausteine einer effizienten Elternarbeit


Esete Yeshitla – Schriftführerin

Viktor Penner – Vorsitzender
Dr. Mariamawit Yonathan – Stellv. Vorsitzende
Harald Fuchs – Steuergruppe

Was ist Elternarbeit? Was will sie erreichen und wie gestalten wir diese Arbeit möglichst effizient?

In der Satzung des Elternbeirats der Deutschen Botschaftsschule Addis Abeba steht: „Die zentrale Aufgabe des Elternbeirats ist die Pflege der Beziehungen zwischen Schule und Elternhaus mit dem Ziel, die Schule in ihrer erzieherischen Arbeit zu unterstützen.“

In der Praxis liegt der Schwerpunkt auf zwei Bereichen: Einerseits die Ausrichtung oder Begleitung der diversen sozialen Veranstaltungen wie Weihnachten, St. Martin, Sportfest u.a. Hier bringen die Eltern großartige Köstlichkeiten zu Tage und unterstützen deren Verkauf. Dabei wird ein bisschen Geld generiert, was zurück in Schulprojekte fließt,  wie z.B. die Anschaffung von kleineren Spielen oder Spielgeräte für die Kinder. Der zweite Schwerpunkt sind die diversen Sitzungen, an denen wir aus dem Elternbeirat teilnehmen oder die wir selbst initiieren. Es sind zum einen Sitzungen des Schulvorstandes, der Qualitätsgruppe oder Elternvertretungssitzungen und einige mehr. Überall dort gibt es Raum, um Themen der Eltern einzubringen und zu diskutieren sowie nächste Schritte zu gehen. Dabei geht nichts ohne den Kontakt und unsere regelmäßigen Gesprächen mit den Eltern. Das passiert meistens im informellen Treffen an der Schule, aber auch durch die organisierten und geplanten Elternvertretersitzungen.

Doch was macht die Elternarbeit effizient? Wie gelingt es, dass es eine „breite Elternschaft“ gibt, die sich gerne engagiert und einbringt? Die Kunst effizienter Elternarbeit ist das „who is who“ – wer ist eigentlich von welcher Kindergartengruppe und welcher Klasse der Elternvertreter, den ich als Elternbeirat mit Blick auf die Sozialveranstaltungen oder andere Anliegen ansprechen kann? Und vice versa: Eltern sollten ihren Elternvertreter kennen und die Elternvertreter wiederum uns als Beirat. Zentral ist also, dass man sich kennt und somit Anliegen ansprechen kann. Das ist kein Selbstläufer, sondern muss gezielt gefördert und gepflegt werden. Wir als Elternbeirat (wir sind zu viert) treffen sich deshalb regelmäßig, d.h. alle 4-6 Wochen; selbiges findet mit allen Elternvertretern 2-3x im Schuljahr statt sowie auf Klassen bzw. Kindergartenebene. Grundlage für uns vieren im Elternbeirat sind die gemeinsamen Werte und die Arbeitsteilung sowie flexible Arbeitsweise.

Nur in der Zusammenarbeit miteinander gelingt es die vielen Themen konstruktiv und mit Freude anzugehen. Ganz nach dem afrikanischen Sprichwort: if you want to travel fast: travel alone. If you want to travel far: travel together.

 

 

News

Mobbing
Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, Mobbing ist ein Begriff, der in aller Munde ist. Er wird gern und häufig für alle möglichen Verhaltensweisen gebraucht, die uns nicht gefallen; für Streitigkeiten unter Kindern, Provokationen, Necken, aber auch für Schikanen, Übergriffe, Erpressung. Mobbing ist ein ernst zu nehmendes Thema. Nur mit der Unterstützung möglichst vieler Helfer kann diese Form von Gewalt bekämpft und das Opfer wirksam unterstützt werden.
Ab sofort ist
Frau Doris Johnsonn sozialpaedagogin(at)dbsaa.de ihre Ansprechparterin zu diesem Thema.


Mobbing
Dear parents, dear legal guardians, mobbing is a term that is on everyone's minds. It is used frequently for all kinds of behaviour which we do not like; for disputes among children, provocations, teasing, but also for harassment, assaults, blackmail. Bullying is a serious matter. Only with the support of as many helpers as possible can this form of violence be combated and the victim effectively supported.
As of now
Mrs. Doris Johnsonn
sozialpaedagogin(at)dbsaa.de is your contact person regarding this topic.

Kalender

June 2019
S M T W T F S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
All Right Reserved. German Embassy School © 2014 Website Design Yesakor Technology.